Viele sind berufen, DOCH WER WÄHLT AUS ?


- Eine persönliche Notiz -

Sie kennen ihn sicherlich, den Spruch - 'Viele sind berufen, doch wenige sind auserwählt.' -  Er stammt aus einem heiligen Buch und kaum jemand versteht ihn. - Was heißt das, 'berufen sein', - und wer wählt aus, - warum sind es nur wenige, - was geschieht mit all den anderen ... ?  -  Fragen, und keine greifbaren Antworten.

    Aber so schwer ist es doch nicht zu verstehen.


 

 

Berufen

[Zur Übersicht]
'Berufen sein' heißt nichts anderes, als inspiriert sein, begeistert sein, davon bezaubert sein, daß tief in uns etwas soviel größer ist, als wir jetzt sind; - daß tief in uns etwas ganz klar versteht, wie diese Welt funktioniert, - weiß, wie es dahinter aussieht, was darüber, darunter und jenseits davon liegt, - und wie wir dorthin finden.

    Und das ist berauschend, erhebend, - weit faszinierender, als auf nur einem, kleinen Spielfeld zu spielen. Es läßt uns die Welt nach unseren Ideen formen, - und dann, wenn wir dies ausführlich erfahren haben, - darüber hinauswachsen, - in neue Ebenen hinein, die noch phantastischer sind.


    Das heißt 'BERUFEN SEIN' : - zu spüren, was alles möglich ist, und tief in uns zu wissen, daß wir dies auch erleben werden.


    Okay, aber wer macht das, - das 'Berufen'? Was ist, wenn keiner ruft, - oder wir gerade nicht da sind, wo berufen wird, - oder wenn wir berufen werden und hören es nicht?

    Ruhig Blut, - es ist viel einfacher. - Wenn Sie dafür bereit sind, ist auch jemand da, der Sie beruft. Nur keine Sorge.

    Und wenn grad' niemand in der Nähe ist, dann tun Sie es doch einfach selbst.

    - Und sollten Sie zögern sich selbst zu berufen, - weil Sie sich fragen - wer bin ich denn, - ich hab' doch keine Berechtigung dazu - ?

    Nun, - dann erlauben Sie mir, daß ich Sie berufe.

    Also - für jeden, der dies liest, hört, oder sonst irgendwie Kenntnis davon erhält, - jetzt ist die Zeit. Jetzt berufe ich Sie, - GENAU JETZT.

    Von nun an in alle Zukunft - können Sie sich berufen fühlen. Jetzt und in aller Zukunft sind Sie ganz offiziell aufgerufen, 'Das Große in Ihnen', mit allem was Sie haben, anzusteuern; - alles einzusetzen, das, was Sie tief in sich fühlen, real zu erfahren; - auch das, wozu Ihnen der Mut bisher fehlte, - und auch das, was schon fast in Vergessenheit geraten war. Bringen Sie den farbenprächtigen Teil von sich selbst heraus, der schon so lange darauf wartet, Wirklichkeit zu werden.

    Jetzt sind Sie berufen! Jeder, der diese Worte liest oder hört. - GENAU SIE. - Wenn Sie das Buch bis hierher gelesen haben, dann sind Sie berufen. Zweifeln Sie nicht daran.



 

Auswählen

[Zur Übersicht]
Okay. - Berufen. - Und was ist mit AUSERWÄHLT sein ? - Gehört das nicht dazu? Erst die Berufung, dann auserwählt werden, - wer wäre nicht gerne einer der Auserwählten? Wer wäre nicht gern im inneren Zirkel, mit schnellem Fortschritt und felsenfester Sicherheit, daß er das Höchste erreicht?

    Wer macht denn nun den zweiten Teil - DAS AUSWÄHLEN. Wer kann das? - Nochmals der Autor dieses Buches? - Nicht so gerne. Ich müßte doch jeden einzelnen ganz individuell berücksichtigen - ob er oder sie es wert ist, erwählt zu werden, - recht arbeitsintensiv, wenn man es gründlich machen will - und das würden Sie mit Sicherheit von mir erwarten. Ich müßte viel Zeit aufwenden und wäre nicht sonderlich glücklich, wenn dieser Job bei mir landet.

    Aber nehmen wir einmal an, ich übernähme ihn. Wie würde ich entscheiden? Wie könnte ich denn überhaupt entscheiden? - Ich würde doch jeden einzelnen auswählen, jeden einzelnen von Ihnen, weil Sie alle das Potential dazu haben.

    Aber - dann müßte der Satz heißen - 'Viele sind berufen, und JEDER Berufene ist auserwählt' - und das tut er nicht. Von den vielen sollen nur wenige ausgewählt werden. - Sehen Sie, ich bin der Falsche für den Job, ich bin bei weitem viel zu großzügig.

    Wer könnte es sonst noch tun? - Gurus? Priester? - Nun, bestenfalls sind diese Jungs ebenfalls berufen. Doch sind sie auserwählt? - Kann jemand, der nicht auserwählt ist, andere auswählen? Woher wissen wir denn, ob sie überhaupt befugt sind, auszuwählen? Was ist, wenn sie uns sagen, sie hätten die Befugnis, können es aber in Wirklichkeit nicht. Was ist, wenn wir viel Geld zahlen um sicherzustellen auserwählt zu werden, und dann sind wir es doch nicht, obwohl es hoch und heilig versprochen war? - Vielleicht sollten wir mit Auswählen nicht diese Art Heilige betrauen, zu viel Seltsames ist dabei schon vorgefallen. Sehen wir lieber, wer sonst noch da ist.

    Gott? - Wäre Gott nicht perfekt, unbestechlich, am besten geeignet?

    Aber - hätte Er nicht das gleiche Problem wie alle anderen 'Richter'? - Wie unterscheidet Er, wie sucht Er aus? - Und was ist, wenn Er nicht SIE selektiert, sondern jemanden, den Sie nicht mögen, - wären Sie nicht traurig, enttäuscht, verärgert, fühlten sich nicht ungerecht behandelt, verlassen, zurückgestoßen? - Würde Gott das tun? Würde nicht auch Er alle auswählen - damit niemand verletzt wird? - Nein. - Gott kann das nicht, - nur wenige auswählen und alle anderen zurückweisen.

    Wen gibt's denn noch? Ein weiteres - noch höheres - Wesen? Ein GOTT der Götter? Jemanden oder etwas, das über allem schwebt? -

    Viel zu weit weg von unserer jetzigen Wirklichkeit. Es ist weit einfacher; und seien Sie nicht überrascht:

SIE SELBST sind es, der auswählt.

    Sie selbst sind der Einzige, der überhaupt fähig ist, dies auch zu tun. Sie selbst wissen am besten, wie weit Sie sich entwickelt haben, und wie bereit Sie sind.


    Und wie wählen Sie sich aus? - Ganz einfach. - Handeln Sie! - Folgen Sie dem Weg, den Sie tief in sich fühlen, der Sie anzieht, - folgen Sie dem Weg, der diesen speziellen Schwung in Ihnen auslöst wenn Sie nur daran denken. - Zweifeln Sie nie, daß Sie diesen Weg in sich tragen. Sie sind berufen, also haben Sie ihn.

    Und wie geht's weiter? - Was tun denn Auserwählte? -

    Auch das ist einfach. - Setzen Sie alles daran, aus Ihrer jetzigen Wolke, aus dem, worin Sie sich verfangen haben, auszubrechen. Werden Sie das, wovon Sie bisher nur träumten, - auch wenn Sie Angst davor haben oder es unmöglich scheint.

    Nur Sie allein wissen, was Sie wirklich sein wollen, nur Sie wissen, was nötig ist, dies auch zu werden, nur Sie entscheiden, dies auch zu tun. Wenn Sie dann wirklich Neues beginnen, wenn Sie Ihren Weg konkret gehen, das ist es, womit Sie sich auswählen. Das ist es, was Sie zum AUSERWÄHLTEN macht.



 

Und immer von Neuem

[Zur Übersicht]
Doch einmal reicht nicht. - Wir müssen uns immer neu entscheiden, uns immer von Neuem erwählen, bei jeder Weggabelung, - wieder und immer wieder. Wir können nicht entspannt zurücklehnen im Glauben -  'Auserwählt bin ich, Erleuchtung ist sichergestellt - alles erledigt, - geh'n wir zum Strand.' So funktioniert es leider nicht. Wir müssen immer neu entscheiden, immer von Neuem den Weg wählen, der weiterbringt, - nicht den, der so bequem ist. Wir müssen uns wieder und wieder dafür entscheiden größer, weiser, besser zu werden, nur dann sind und bleiben wir auserwählt.

    Und das strengt anfangs ganz schön an, und strengt noch mehr an, wenn wir erkennen, wie tief wir uns verstrickt haben. Und soviel wir uns auch mühen, nichts scheint wirklich zu expandieren, kein Einblick öffnet sich, und tausendmal möchten wir aufgeben.

    Und dann sind wir auf einmal durch, dann geht das Licht an, dann sehen wir klar, dann begreifen wir das Spiel, wissen wie es funktioniert, - wie unser Leben wirklich funktioniert, wie wir es wirklich steuern.

    Und dann merken wir plötzlich, daß wir vor anderen stehen und dies erklären, - und merken, wie andere dem zuhören, was uns vor langer Zeit erklärt wurde. - Und fragen uns erstaunt - Wie bin ich bloß hierher gekommen, - ich hab' doch nichts Besonderes getan - außer daß ich jetzt weiß, wie es geht.



L E B E N    I S T   D A S,

W A S   W I R   A N   E N E R G I E  

D A R I N   I N V E S T I E R E N

 




Weiter mit: - Das Projekt



Autor: 
Hermann Kuhn
Buch:  
'Unbekannte Horizonte'

ISBN: 
978-3-9811466-7-7
Copyright 2008 Crosswind Publishing, Wunstorf, Germany


Als pdf-Datei verfügbar in  DOWNLOADS

www.unbegrenzte-horizonte.de


 

 

 


(c): www.unbekannte-horizonte.de - 23.09.2019 16:03
Vervielfältigung nur mit Genehmigung, alle Rechte vorbehalten
URL: www.unbekannte-horizonte.de